Ich versteh´nur Spanisch….

by 14 lena
Deprecated: Non-static method Module::check_perm() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /homepages/25/d30688299/htdocs/wald_org/blosow/inc/users/model/_user.class.php on line 2334

Deprecated: Non-static method Module::check_perm() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /homepages/25/d30688299/htdocs/wald_org/blosow/inc/users/model/_group.class.php on line 355

Heute ist die letzte Spanischstunde mit Natalia. Natalia war hier für die letzten 10 Tage unsere Spanischlehrerin, sie hat uns wirklich viel beigebracht und ich habe sie sehr ins Herz geschlossen.

Unsere Gruppe von Freiwilligen wurde zu Beginn unseres Aufenthalts im Korridor in zwei Gruppen, je nach Sprachniveu, aufgeteilt. Ich bin in der Anfängergruppe und hatte von Anfang an mit Natalia Unterricht. Die Fortgeschrittenden hatten zuerst mit Marcia Unterricht, sie musste bereits am Montag abreisen. Seit dem übernimmt Natalia beide Kurse, die jeweils zwei Stunden jeden Nachmittag stattfinden. Oft sitze ich mit im Fortgeschrittenenkurs um in konzentrierter Atmosphäre meine Hausaufgaben zu machen, oder um eigenständig Spanisch zu lernen, oder wie gerade an einem Blogeintrag zu schreiben.

Unser Kurs fing mit den grundlegenden Dingen an, wie sich vorstellen, Hallo sagen, sich und sein Gegenüber zu beschreiben. Mittlerweile sprechen wir frei einfachere selbstgestaltete Sätze und lernen zwei Vergangenheitsformen, das Indefinido und das Imperfecto. Wir nehmen die Gramatik und Vokabeln zu etwa dem gleichen Maß durch. Das Tempo hängt von uns Freiwilligen ab, Fragen werden genau beantwortet und es wird sehr auf die speziellen Unterschiede vom europäischen und dem costaricanischen Spanisch eingegangen. Der Unterricht ist sehr alltagsnah gestaltet und wir dürfen Wünsche zu den behandelden Themen nennnen. Im Anfängerkurs werden wir trilingual gefordert; Natalia spricht auf Spanisch und wiederholt meist auf Englisch, wenn wir es noch nicht verstehen und wir müssen es für unsere Notizen noch ins Deutsche übersetzten. Lubica, die aus der Slowakai stammt und auch Französich spricht, hat jetzt ein Notizheft auf Spanisch, Englisch, Slowaktisch, Deutsch und Französisch.

Ich habe mich mit Natalia angefreundet, vor, während und nach dem Essen übe ich mit ihr meine Aussprache, frage sie immer und immerimmer wieder: cóme se dice en espaniol…? Wie sagt man im Spanischen…? Zeige dabei auf etwas oder sage es auf Englisch. Sie fragt mich auch ganze Sätze auf Englisch ab, die ich dann ins Spanische übersetzen muss. Dieser „Privatunterricht“, der meine erlernten Kenntnisse aus dem Unterricht vertieft und verfestigt, hat mir unheimlich geholfen und ich bin froh, dass Natalia hier mit uns wohnt und immer für Fragen zu Verfügungen steht. Natalia ist sehr geduldig mit uns, und immer für einen Spaß zu haben. Den Kurs bereitet sie immer gut vor, und gibt passende Hausaufgaben.

Ich bin wirklich begeistert von dem Sprachkurs, es ist eine entspannte und lockere Stimmung und trotzdem sind wir konzentriert und lernbereit. Die schönste Belohung für seine Bemühungen ist, wenn man den Einheimischen zuhört und dem Gespräch wirklich folgen kann und eventuell einen eigenen kleinen Kommentar dazu abgeben kann. Aber wo kann auch Spanischlernen schöner sein, als im Regenwald in einem spanischsprechenden Land, mit dem Ziel vor Augen in seinem Wunschprojekt Spanisch sprechen zu können?

1 comment

Comment from: Karla [Visitor]

nirgendwo! ;)
schön dass dir der kurs so gut gefällt ;)

liebe grüße!

14-10-02 @ 13:33