Jairo vive!!!!

by 13 fania  

„Justicia, justicia, justicia!!!“ Entschlossen skandieren Umweltaktivist*innen und Freund*innen sowie Verwandte von Jairo Mora Sandoval vor dem Gebäude „La Corte Suprema de Justicia“. Sie fordern Gerechtigkeit. „Ich hoffe auf die Wiederaufnahme des Verfahrens. Es kann doch nicht sein: Jairo wurde ermordet und was passiert - nichts!

Es gibt doch gute Ermittler*innen, die diesen Mord aufklären und beweisen können“, antwortet mir ein Freund des vor einem Jahr ermordeten Jairo Mora auf meine Frage hin, ob es noch Hoffnung gäbe. Der Umweltaktivist von Pulmon del Mundo ist empört und auch etwas sprachlos. Zwei Seiten hatte die Zeitung „La Nacion“ dem Fall inklusive eines Berichts zur Gerichtsverhandlung in Limón am 26.1.2015, in der alle Angeklagten für den Mord an Jairo freigesprochen wurden, gewidmet. Auf einer Protestkundgebung am Donnerstag, den 29.1.2015 mit anschließendem Demonstrationszug sind verschiedene Stimmen zum Freispruch im Fall Jairo Mora zu hören.

In einem korrupten System könne es keine Gerechtigkeit geben, schreiben die jungen Sozialist*innen in ihrem Flugblatt, das am Tag der Demonstration in San José verteilt wurde. Andere Stimmen wirken verständnisvoller, was den Richterspruch betrifft. Widersprüchliche und schlampige Beweisführung, sowie versäumte Fristen zwangen die Richterin zu einem Freispruch der insgesamt 7 Angeklagten.


Demo am La Corte Suprema de Justicia in San José

Jairo Mora vive! Grüne Fahnen mit schwarzem Jairo-Antlitz auf weißen Grund wehen im Wind. An die Enden der langen Fahnenstangen wurden schwarze Schleifen geknotet. Eine bunte, aufblasbare Schildkröte wird in die Höhe gereckt und zappelt hektisch herum. Der Umweltschützer Jairo Mora, der sich nahe seiner Heimatstadt Moín (Provinz Limón) für den Schutz der seltenen Lederschildkröte einsetzte, starb in der Nacht vom 31.5.2014 an inneren Verletzungen. Jairo wurde brutal zusammengeschlagen, gefesselt und hinter einem Auto mehrere Meter über den Strand gezerrt. Andere Freiwillige wurden zeitgleich verschleppt und in einem abgelegenen Gebäude sexuell missbraucht.

Jairo Mora hatte öffentlich Umweltskandale, unter anderem die Wilderei von Eiern der seltenen Lederschildkröte thematisiert. Illegale Drogengeschäfte und damit das Erstarken des illegalen Handels mit Schildkröteneiern, sowie touristische Megaprojekte verschärften in den letzten Jahren die Situation an den Stränden von Limón. Nach den Einschätzungen von Umweltschützer*innen wie Vanessa Lizano (Vorsitzende der costaricanischen Wildtierrettung) und Berichten der TicoTimes zufolge, waren die Rettungseinsätze und nächtlichen Strandkontrollen zum Schutz der Meeresschildkröten, sowie das zur Sprache bringen von Verbrechen an der Umwelt den kriminellen Wilderer- und Drogenbanden ein Dorn im Auge.

Die damalige internationale Berichterstattung nach dem Mord an Jairo Mora war ungewöhnlich ausgeprägt, doch jetzt? Die Empörung und Fassungslosigkeit von Seiten der Umweltaktivist*innen ist spürbar und auch die Richterin beklagt, die parteiische und desaströse Beweisführung, die sie zu dieser Entscheidung zwang.


Gesetz und Gerechtigkeit

Ratlosigkeit? Im Gegenteil. Auf der Demonstration am 29.1. in San José ist die Stimmung entschlossen und die Aktivist*innen wollen eine Positionierung der Regierung zu einer stärkeren Verankerung des Umwelt- und Naturschutzes in der Gesetzgebung erwirken. Der grüne Ruf des Landes wird immer mehr als grüner Anstrich wahrgenommen und die Forderung wird dringlicher, - nicht zuletzt durch den Fall Mora – Umwelt- und Naturschutz auch gesetzlich mehr zu stärken. Die Demonstration in Gedenken an Jairo Mora Sandoval und der Ruf nach Gerechtigkeit wirkt hoffnungsvoll und optimistisch. Die Hoffnung wird besungen und einige Menschen tanzen auf der Straße, während ein strahlend orangefarbener Monarchfalter über die Köpfe der Demonstrant*innen hinweg flattert. Jairo lebt!

Weitere Informationen sind vor allem bei TicoTimes zu finden und einige Artikel auch in der La Nacion:
Englisch: why jairo died und
http://www.ticotimes.net/categories/jairo-mora
Spanisch: www.nacion.com/buscador/?text=Jairo%20Mora

BlogNo:06

No feedback yet