Wie viele Bibliotheken passen in eine Region?

by 14 stephanie
Deprecated: Non-static method Module::check_perm() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /homepages/25/d30688299/htdocs/wald_org/blosow/inc/users/model/_user.class.php on line 2334

Deprecated: Non-static method Module::check_perm() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /homepages/25/d30688299/htdocs/wald_org/blosow/inc/users/model/_group.class.php on line 355

Was würdest du sagen wenn es in deiner gesamten Region nur eine öffentliche Bibliothek gäbe? Ich bin in der Zona Pacifico Sur, und hier gibt es genau eine öffentliche, staatlich finanzierte Bibliothek! Sie ist in Golfito und ich habe mich letzte Woche Freitag ins Boot gesetzt um mit eigenen Augen dieses recht seltene Exemplar zu sehen.

Nun ein bisschen Hintergrundinfo: Ich bin Freiwillige bei ASCONA und arbeite in der Bibliothek der Stadt Pto. Jiménez. Moment, meinte ich nicht gerade, dass es nur eine öffentliche Bibliothek in meiner Zone gibt? Nun ist es so, dass meine Bibliothek aus privater Initiative gegründet wurde und von ASCONA seit 2012 geleitet wird. Das bedeutet, dass wir von Donationen abhängen und nicht zum SINABI, den offiziellen Bibliotheken Costa Ricas gehören. Noch nicht.... denn wir haben uns Anfang des Monats mit dem SINABI getroffen um dies zu ändern, aber dazu später mehr.


Wir müssen aber noch sehr viele Schritte gehen, um auf Höhe einer offiziellen Bibliothek zu steigen. So haben wir Pro REGENWALD Freiwillige (von denen ich die dritte Generation hier bin) über die Jahre Bücher kategorisiert, umgeräumt, Kurse und Lesestunden veranstaltet und renoviert. Wir sind nicht allein dabei, denn wir haben eine Mitarbeiterin die dreimal die Woche arbeitet und zwei Freiwillige aus der Gegend, die uns helfen, wenn mal was ansteht. So wird unsere Mitarbeiterin sich demnächst für ein Fernstudium als Bibliothekarin einschreiben. Und wir wollen sie mit aller Kraft unterstützen, also werde ich demnächst auch einen Fundraiser starten, falls du Interesse hast uns damit zu helfen, werde ich im nächsten Blog den Link einfügen.


Mit all diesen neuen Aufgaben und Verantwortungen wollte ich mir und meiner kleinen Bibliothek Rat und Verbündete suchen. Es gab nichts zu verlieren, so zog ich los und ging zu denen, die meine Situation am besten nachvollziehen könnten. Als ich die Bibliothek von Golfito nach Stunden des Gesprächs verließ, hatte ich nicht nur an Information, Tipps und Kontakten gewonnen, sondern auch zwei beeindruckende Menschen gefunden. So ist die Bibliothek Golfito nicht sehr klein, wird aber seit 23 Jahren von einer einzigen Bibliothekarin geleitet. Marlene, die sich also nicht nur um die Administration kümmert, sondern Montag- Freitag arbeitet, Kurse organisiert und Veranstaltungen macht. Und Martin, der als lokaler Freiwilliger vor 4 Jahren begann, bis er nun schließlich fest angestellt wurde. Dieses beeindruckende Duo zeigt was ein paar Menschen mit viel Motivation schaffen können. So haben auch die älteren Generationen ihren Platz in der Bibliothek gefunden, wo sie kostenlos Computerunterricht und Bastel- oder Kochkurse besuchen. Die Kinder der benachbarten Grundschule kommen regelmäßig nach der Schule, ob um Hausaufgaben zu machen oder am Computer mit Freunden zu spielen. So eine volle Bibliothek sehe ich schon gerne, und mit den Ratschlägen wird es bei uns bald auch so aussehen.

Während wir zwar viele kleine Besucher der Grundschulen haben, fehlt es uns an einem gewissen Bekanntheitsgrad in Puerto Jiménez. Es ist also wichtig die Senioren und Erwachsenen mehr zu integrieren, sei es durch interessante Kurse oder durch neue Medien.

Nun zurück zu unserem Treffen mit dem SINABI. Das SINABI bietet ein Programm an wo man eine „semioffizielle“ Bibliothek werden kann, sprich, der Staat finanziert und steht als Partner zur Verfügung während deine Organisation der lokale Leiter und Entscheider bleibt. Die Direktorinnen der öffentlichen Bibliotheken kamen für eine Sitzung und Besichtigung unserer Bibliothek und waren begeistert. Uns wurde unter einigen Bedingungen der Status zugesprochen. Nun muss unserer „Bibliothekarin“ an die Uni und ein Studium absolvieren, wo wir sie unterstützen werden. Wir müssen alte Bücher aussortieren und kriegen Neue, der neue Ort in denen wir ziehen wird renoviert, und schlussendlich Verträge und das ganze Bürokratische hinter uns bringen.

Was ich aus Golfito nachhause mitnahm war das Wissen, dass wir mit unserer kleinen Bibliothek noch einen langen, aber interessanten und aufregenden Weg vor uns haben.

Falls euch das lesen hungrig auf mehr gemacht hat, so gibt es im nächsten Blog mehr Updates aus unserer Bibliothek.
Vorerst habe ich euch einen Leckerbissen ausgesucht:
Die Leibspeise der meisten Ticos ist eindeutig “Polo Frito”. Dies findet man an jeder Strassenecke!


Pollo Frito

Um ihn authentisch Tico zu machen braucht ihr jedoch folgende Zutaten:
2 Hühnerschenkel
1 Tasse Wasser
1 Päckchen Maggi oder sonst welche Brühwürfel
1 Blatt Culantro (langblättriger Koriander)
(Wenn möglich Salza Lizano)
Salz, Pfeffer
1 Tasse Mehl
Bratfett

  1. Die Hühnerschenkel in Portionen teilen und die Stückchen mit einer Gabel malträtieren.
  2. in einer Schale Wasser, Culantro(gehackt) und Maggi mischen und die Stücke darin marinieren.
  3. Salz, Pfeffer und Mehl mischen, Stückchen darin wälzen
  4. In heissen Bratfett anbraten

Voila!!

BlogNo:03

No feedback yet